Willkommen bei den Krabat Festspielen

Kartenverkauf für die Krabat-Festspiele 2020

Über die Webseite sind keine Ticket-Bestellungen mehr möglich.
Alle Online-Tickets sind bereits vergriffen.

Restkarten können telefonisch vom 13.01. bis 17.01.2020 von 10.00 bis 16.00 Uhr unter 0351 / 4107 955 oder 0173 / 645 8953 erworben werden.

Hier finden Sie die wichtigsten Informationen:

Vorverkauf 2019

1. Verkaufsstart
Der Verkaufsstart beginnt am 13. Januar 2020 um 8:00 Uhr über das Bestellformular auf der Internetseite www.krabat-festspiele.de sowie um 10:00 Uhr über die Telefon-Hotline 0351 / 410 7955 oder
0173 / 645 8953. Pro Person und E-Mail-Adresse können maximal 8 Karten erworben werden. Bitte beachten Sie hierbei unsere Altersbeschränkung von P10. Die Veranstaltung ist für Kinder unter zehn Jahren nicht geeignet.

Der Kauf von Eintrittskarten zum Zweck des gewerblichen Wiederverkaufs ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Veranstalters verboten.

2. Preise
Der Preis einer Eintrittskarte beträgt 38,00 € brutto (inkl. 7%MwSt) sowie zzgl. einmalig einer Bearbeitungs- und Versandkostengebühr in Höhe von 4,90 € Brutto (inkl. 7% MwSt.).

Jede verkaufte Eintrittskarte beinhaltet 4,74 Euro Kulturabgabe zur Erhaltung der KRABAT-Mühle Schwarzkollm.

Ermäßigungen für Kinder, Schüler, Studenten, Arbeitslose, Rentner, Menschen mit Handicap und Gruppen sind nicht möglich.

3. Online-Bestellungen
Internet-Bestellungen können nur über unser Bestellformular, das erst ab dem 13. Januar 2020 durch uns online gestellt wird, getätigt werden. Formlose Bestellungen, die lediglich über die E-Mail Adresse info@krabat-festspiele.de an uns gesendet werden, finden keine Berücksichtigung! Das Gleiche gilt für Vorbestellungen und Reservierungen, die vor dem offiziellen Verkaufsstart an uns geschickt werden. Bitte überprüfen Sie vor dem Absenden des Bestellformulars genau Ihre Angaben, wie z.B. Ihre E-Mail Adresse. Sollte diese nicht korrekt von Ihnen eingegeben werden, kann auch keine automatische Bestellbestätigung, die bindend für Ihren getätigten Kartenkauf ist, durch uns an Sie zurück gesendet werden. Ebenso wichtig ist die Angabe Ihrer Telefonnummer, damit wir Sie bei Rückfragen kontaktieren können. Wenn sich ein Bestellformular nicht mehr öffnen lässt, so ist das jeweilige Karten-Online Kontingent für den von Ihnen gewünschten Tag bereits erschöpft. In diesem Fall bitten wir um die Nutzung unserer Hotline, insofern wir auch ein Karten-Kontingent für Anrufer bereitgestellt haben. Erfahrungsgemäß kann der Server beim Verkaufsstart stark überlastet sein. Vermeiden Sie es in diesem Falle, das Programm ständig neu zu laden, insofern das zu einem kompletten, kurzzeitigem Zusammenbruch des Betriebssystems führen kann.

4. AGBs
Bitte beachten Sie unsere AGBs, denn mit dem Erwerb der Eintrittskarten werden diese automatisch durch Sie anerkannt. Diese finden Sie auf unserer Internetseite www.krabat-festspiele.de.

5. Rechnungslegung
Auf Grund der zu erwartenden Nachfrage kann die Rechnungslegung bis zu 6 Wochen dauern. Mit dem Erhalt unserer automatischen Bestellbestätigung (online) sowie einer telefonischen Bestellung über unsere Hotline haben Sie Ihre Eintrittskarten sicher. Nach dem Erhalt unserer Rechnung bitten wir um zeitnahe Überweisung. Erfolgt innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungslegung keine Bezahlung der reservierten Karten, erlischt ihre Reservierung automatisch. Das heißt, eine tatsächliche Sicherung ihres Platzes erfolgt nur mit rechtzeitigem Zahlungseingang auf dem Konto der Agentur 0351. Hinweis: Bitte prüfen Sie umgehend nach Erhalt, ob wir Ihnen die entsprechende/n Eintrittskarte/n für die gebuchte Vorstellung zugeschickt haben. Kartenrückgabe oder Umtausch von richtig ausgelieferten Tickets sind generell ausgeschlossen. Bei Verlust der Eintrittskarte kann nur Ersatz geleistet werden, wenn ein personenbezogener Zahlungsnachweis durch den Käufer erbracht werden kann. Dafür werden pauschal für Bearbeitung und Versand 10 € berechnet.

6. Sitzplatzvergabe
Die Sitzplatzvergabe erfolgt automatisch durch das elektronische Bestellsystem. Ein Anspruch auf bestimmte Sitzplätze besteht nicht.

Dresdner des Jahres

Alexander Siebecke

Alexander Siebecke

ist ein Multitalent. Er schreibt Lieder, Hörspiele und Theaterstücke, ist Regisseur, Spielleiter und stellvertretender Intendant verschiedenster Projekte – u.a. bei den Krabat-Festspielen, deren Künstlerischer Leiter er ist. Ein ganz besonderes Faible hat er für Kinder, was sich vor allem beim Dresdner Striezelmarkt zeigt. Jedes Jahr gestaltet er mit seinem Team für Deutschlands ältesten Weihnachtsmarkt insgesamt 140 Bühnenprogramme, was den Striezelmarkt bundesweit einmalig macht. Auch die jedes Jahr neu erscheinende Striezelmarkt-CD hat Alex Siebecke den Hut auf. In der Spielzeit 2019 / 2020 des Radeberger Biertheaters nun gab er jetzt als Regisseur sein Debüt. Er inszenierte den „Blumi Schwank“ – „Neumann 2x klingeln“. Die Medien sind des Lobes voll und vor allem die Theaterbesucher danken die Aufführung mit „Ovationen“. Übrigens, Er wurde dieses Jahr zum „Dresdner des Jahres“ gewählt.

Glückwunsch.

Du mein Schwarzkollm

…so lautet ein Lied der Krabat-Festspiele 2019. „Liebchen adé!“, auch bekannt unter dem Namen Annemarie-Polka, ist ein Werk des deutschen Marschliederkomponisten Herms Niel. Vor allem in den sorbischen Gebieten der Lausitz und des Spreewaldes hat „Liebchen adé“ unter dem Namen „Annemarie-Polka“ bis heute eine große Popularität und wird oft auf Dorffesten getanzt. Die war für uns Anlass genug, um das bekannte Lied für unsere Aufführungen zu nutzen und umzutexten.

Ein Dorf spielt Theater ist seit je her ein Credo der KRABAT-FESTSPIELE. Denn neben den professionellen Schauspielerinnen und Schauspielern sind über 70 Kleindarsteller und Statisten aus Schwarzkollm, Hoyerswerda und des Lausitzer Umlandes im Innenhof der Schwarzen Mühle zu erleben. Sie sind das „Herzstück“ unserer Festspiele. Dank ihrer „Liebe zur Kunst“ verbunden mit großem Engagement werden die Aufführungen zu einem ganz besonderen Erlebnis, weil sie durch Regionalität geprägt sind und das örtlich sorbische Brauchtum authentisch widerspiegeln.

Die Dunkelheit des Lichts

so lautete der Titel der Krabat-Festspiele 2018. Das gleichnamige Lied wurde im Rahmen unserer Geschichte von Richard Fuchs (Krabat), Vivian Fischer (Hanka) und Michael Kuhn (Krabats Freund Juro) gesungen. Der Text stammt aus der Feder vom Künstlerischem Leiter Alexander Siebecke und komponiert wurde der Song von Andreas Goldmann.

Augenblick aus Gold …

lautete der Titel des Soundtracks für die Krabat-Festspiele 2017. Gesungen wurde er von der 14 Jahre jungen Lily Siebecke, deren wiedererkennbare melancholische Stimme schon seit Jahren auch auf der Dresdner Striezelmarkt-Bühne bei den Besuchern für Gänsehaut sorgt. Der Text stammt aus der Feder ihres Vaters Alexander Siebecke, der neben dem schreiben der Lieder auch für die künstlerische Gesamtleitung verantwortlich ist.
Komponiert wurde der Song von Andreas Goldmann.

Ihr habt ihn leben lassen!

„Echte Dankbarkeit entsteht aus einem inneren Bedürfnis und dem Schätzen über das, was jemand selbstlos verschenkt hat.“

Mit diesen Worten möchten wir uns bei den über 300 Darstellern, Mitstreitern und Helfern auf das Herzlichste bedanken. Nur durch euer engagiertes Mitwirken habt ihr abermals dazu beigetragen, dass auch die diesjährigen Krabat-Festspiele, selbst bei widrigsten Wetterbedingungen, zu einem großen Erfolg geführt werden konnten. Bereits seit 2012, dem Jahr der ersten Aufführung, wart ihr es, die uns ihr ganzes Herzblut schenkten, die uns bedingungslos vertrauten, die uns in allen Belangen blind gefolgt sind – entgegen den vielen Menschen die damals nicht an unsere Vision glaubten. Dank eurer Mithilfe und eures uneigennützigen Willens konnten wir sie eines Besseren belehren, denn die Festspiele sind heute das, was sie sind: ein Publikumsmagnet, der auch über die Grenzen Deutschlands einen riesigen Bekanntheitsgrad erlangt hat. Neben unserem professionellen und kreativen Team aus Textern, Choreografen, Licht- und Videodesignern, Pyrotechnikern, Kostümbildnern, Tonregisseuren, Komponisten, Requisiteuren und Schauspielern seid ihr das „Herzstück“ unserer Festspiele. Nur Dank eures Engagements und eurer Liebe zu Kunst werden die Festspiele durch eine unverzichtbare Regionalität geprägt, die das sorbische Brauchtum authentisch widerspiegelt. Ebenso echt ist unser liebevolles, familiäres Miteinander aus dem eine Spielfreude entsteht, die bei jeder einzelnen Szene, bei jeder Spielminute auf unser Publikum überspringt und für sie sowie für uns selbst zu einem „AUGENBLICK AUS GOLD“ werden lässt. Mit euch haben wir Menschen gefunden, die mit uns fühlen, mit uns empfinden, die uns mit offenen Armen begegnet sind, um unser Leben lebenswerter zu machen.

Mit dem diesjährigen Stück „Krabat- Am Kreuzweg des Schicksals“ haben wir jetzt den ersten Zyklus der Krabat-Festspiele beendet. Auch für viele unsere Amateurdarsteller heißt es nun, nach 6–jähriger aktiver Teilnahme (ob alters- oder arbeitsbedingt), Abschied nehmen. Augenscheinlich stehen wir mit vielen liebgewonnenen Menschen nunmehr selbst an einem Kreuzweg, an dem sich unsere Weg zu trennen scheinen. Doch jedes Ende ist auch ein Neubeginn! Wir werden uns (so wie es Krabat tat) nicht dem „Schicksal“ beugen und dafür sorgen, dass sich unsere Wege auch weiterhin, nur eben jetzt „vor“ der Bühne, kreuzen werden. Bereits in diesem Jahr durften wir einige neue Darsteller begrüßen, die wir sofort in unser Herz geschlossen haben. Wir würden uns sehr freuen, wenn im nächsten Jahr noch weitere neue Akteure zu uns finden, die wir in unserer großen „Krabat-Familie“ aufnehmen können, die uns auf dem weiteren Weg begleiten möchten.

Treffender als die letzten Worte August des Starken aus dem diesjährigen Stück lässt sich dieser Abschnitt nicht beenden:

„Krabat ist tot. Freut euch, denn er hat gelebt!“

Allerdingst sollte diese Textpassage nunmehr im Textbuch wie folgt erweitert werden:

Erst ihr habt ihn wieder lebendig gemacht! Ihr habt ihn leben lassen!

Euer Alexander Siebecke
Stellv. Intendant und künstlerischer Leiter
der Krabat-Festspiele

Krabat - Am Kreuzweg des Schicksals

Oberst von Schadowitz

…so lautet der Titel der Krabat-Festspiele 2017. Auch im nunmehr 6.Stück unserer Open-Air-Veranstaltung dürfen sich die Besucher wieder auf ein einzigartiges Spektakel, frei nach mündlichen und schriftlichen Überlieferungen, über und um Krabat sowie aus dem Sagenschatz der Lausitz freuen.
Abermals gibt es Einblicke in die Lebenszeit des Obristen von Schadowitz, der es bis dato immer verstanden hatte, seine Majestät August den Starken regelmäßig an die Schwarze Mühle zu locken. Bei der abendlichen Plauderei im Land der Sorben lauschte seine Majestät wissbegierig, wenn der Obrist, alias Krabat, über die Geschichten seiner Jugend erzählte und sie lebendig werden ließ. Doch da es auch im Leben manchmal anders kommt als man denkt, erfährt der Sächsische König und das Publikum in diesem Jahr auf eine gänzlich andere Art und Weise die neue Geschichte aus der sagenumwobenen Vergangenheit seines Freundes.

Mit der Kraft, des in KRABATs Händen verbliebenen Koraktors, ist es ihm bisher immer gelungen, seinen ärgsten Widersacher von der Schwarzen Mühle fern zu halten. Nach einer sehr langen und friedvoll vergangenen Zeit kreuzt das Schicksal nun aber erneut bedrohlich und unheilvoll den Weg der beiden Erzfeinde. Ohne den Besitz seines Zauberbuches sind die Lebenskräfte des Schwarzen Müllers fast erschöpft. Davon angetrieben hegt der alte Hexenmeister einen rachedurstigen Plan, um Krabat ein für alle Mal aus der Welt zu schaffen. Verbittert, hinterlistig und so brutal wie nie zuvor lässt er dabei keine Mittel aus, die ihn nun endgültig zu seinem großen Ziel führen sollen. Er weiß, dass er nur durch den Tot seines ehemaligen Müllerburschen Krabat und mit der damit verbundenen Zurückeroberung der Schwarzen Mühle, zu seiner ewigen Jugend und Macht zurück finden kann. Wird er es tatsächlich erreichen, oder gelingt es Krabat abermals den Kopf aus der Schlinge des Schwarzen Müllers zu ziehen? Welchen Weg wird das Schicksal am Ende gehen?

Eine Geschichte voller List, Tücke, Magie, Mystik und Macht beginnt…

Videos zu Krabat-Festspiele 2016

Die Videos und Texte zu den Titeln “Das du am Leben bist” und “Kubitzberg” können Sie sich hier gern ansehen.